Du bist irgendwo eingeladen. Schon bald werden dich die üblichen Fragen nach deinem Studienfach erwarten. Willst du wissen, wie die Reaktionen ausfallen werden? Hier ein kleiner Einblick:

– Natürlich sind das alles Klischees – aber manchmal können Klischees so schön sein 😉 –

Du studierst Psychologie? Weibliche Personen werden begeistert sein und sagen: „Hey, das wollte ich eigentlich auch immer machen!“. Dein männliches Gegenüber wird sich ein bisschen zurückhalten, sich ausgiebig räuspern und dann sagen: “Jetzt muss ich aber aufpassen, was ich sage!“. Mit dir länger sprechen wollen wahrscheinlich vorrangig Menschen mit Problemen.

Physik oder wahlweise auch Maschinenbau wird bei den meisten nur ein „Aha“ oder „So, so“ hervorlocken. Dein Fach klingt für sie so interessant wie Wandern im Harz und so hart es klingt: Keiner möchte sich in irgendwelche fachlichen Diskussionen an seinem freien Abend verwickeln lassen.

Philosophie: Frauen möchten dich wahrscheinlich in eine Diskussion über Sofies Welt verwickeln, Männer belassen die Sache mit einem „Krass…“. Solltest du gerade mit den Eltern von irgendjemandem sprechen, werden sie dich fragen, ob du nicht mal etwas Ordentliches machen möchtest.

Als Studierender der Informatik kannst du dich vor Pseudo-Fachkommentaren und Nachfragen à la „Kannst du dir mal meinen Drucker angucken, ist da noch was zu machen?“ kaum noch retten. Sämtliche Anwesende mit einem neuen Computer möchten dich sprechen und bevorzugst du einen ruhigen Abend, dann erzählst du am besten, du studierst Mathe auf Lehramt!

Heilpädagogik klingt in den Ohren der Gäste ein bisschen esoterisch oder weltfremd. Leute mit Traumfängern und Teefetischisten jedoch werden dich den ganzen Abend nicht mehr in Ruhe lassen.