Geht es nach dem Studium darum, geeignete Traineestellen zu finden, um den ersten Schritt in die berufliche Zukunft gehen zu können, ist es wichtig, dass man sich offen zeigt und vor allem auch die Initiative bei der Jobsuche ergreift.

Chancen nutzen

Bei einer Traineestelle geht es darum, dass junge Leute die Chance bekommen, nach dem Studienabschluss erste Erfahrungen in den entsprechenden Branchen sammeln zu können und so auch Geld zu verdienen. Die meisten Stellen sind zeitlich begrenzt und so kann man nach sechs bis zwölf Monaten die Chance ergreifen und auch nach einer Festanstellung fragen, wenn der Job einem zusagen sollte und man sich auch im Unternehmen bzw. der entsprechenden Position wohlfühlt. Die meisten Unternehmen bieten heute Traineestellen an und so muss man schnell sein, wenn man auch eine der freien Stellen besetzen möchte und sich von der Masse an Bewerbern abheben will.

Im Internet auf die Suche gehen

Die entsprechenden Stellenangebote findet man heute nicht mehr nur in den Zeitungen, sondern die meisten Unternehmen stellen diese entweder direkt auf der eigenen Webseite online oder aber sie nutzen eine der vielen Portale. Über die Suchmaschinen kann man gezielt aktuelle Stellenangebote einsehen und sich mitunter auch auf diese bewerben. Den Unternehmen kommt es nicht nur auf die entsprechenden Noten an, sondern auch Vorwissen und die Persönlichkeit der Bewerber geraten mehr und mehr in den Fokus, denn auch die Eingliederung im Team ist wichtig. Bei offenen Fragen können Bewerber sich auch an die entsprechenden Unternehmen wenden und sich noch einmal genau informieren, wenn es um die ausgeschriebene Stelle und den entsprechenden Ansprechpartner geht.