Wenn es gerade bei internationalen Studiengängen daran geht das lang ersehnte Auslandssemester zu beginnen, muss man vorher noch jede Menge organisieren und abklären. Zum Beispiel was mit dem WG-Zimmer passiert. Die lieb gewonnenen Mitbewohner verlassen und sich für das Folgejahr eine neue WG mit vielleicht unpassenden Leuten zu suchen will keiner, wo man sich doch gerad so gut eingelebt hat und das WG-Leben so super funktioniert.

Die beste Lösung um eine Wohnung oder ein Zimmer für einige Monate zu verlassen, da mal ins Ausland geht, ohne jedoch mit seinem ganzen Krempel ausziehen zu müssen, ist die Wohnung zu Zwischenmiete aufzugeben.

Studenten wissen es ebenfalls zu schätzen für ein Praktikumssemester nicht in ein unmöbliertes Zimmer einziehen zu müssen, wo man doch ganz genau weiß, dass man nur ein paar Monate in der Stadt ist und vielmehr Zeit damit verbringen möchte die neuen Mitstudenten kennen zu lernen.

Zimmer zur Zwischenmiete finden

Ein passendes Zimmer zur Zwischenmiete kann man in diversen Onlineforen oder Vermietungs-Plattformen im Internet finden. Anbieter wie Zwischenmiete.de oder WG-Gesuch.de sind nur einige der bekannteren Vertretern, welche wirklich hoch frequentiert sind und so gut wie immer zwei bis drei sehr aktuelle Angebote aufzeigen.

Vor und Nachteile der Online WG-Suche

Neben dem Vorteil der Aktualität und hohen Trefferwarscheinlichkeit ist dieser, dass Angebote oft am gleichen Tag schon vergeben sind oder zumindest mit einer Flut von Anfragen abgegolten sind. Außerdem kann mal auf Grund der örtlichen Entfernung oft erst im Nachhinein genau feststellen mit was für Leuten man die nächsten Monate in einer WG wohnen soll. Das gilt für den Untermieter genauso wie für die Hauptmieter der Wohnung.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.