Alles dreht sich ums Geld. Dieses geflügelte Wort ist jedoch keine leere Hülse. Denn ein erfolgreicher und geschickter Umgang mit Geld erhöht die Lebensqualität und Zufriedenheit der Menschen. Er bewahrt aber auch vor unliebsamen Überraschungen. Eine gut geplante und ausreichende Altersvorsorge ist heute wichtiger denn je. Bei all diesen Dingen kann ein ausgewiesener Fachmann wichtige Hilfestellungen geben.

Trainee Finanzberater

Ein Trainee hat in der Regel bereits ein Hochschulstudium erfolgreich absolviert. Er absolviert in einem Unternehmen ein normalerweise mehrjähriges Trainee-Programm in verschiedenen Abteilungen, um auf eine fachlich anspruchsvolle Position vorbereitet zu werden. Dabei werden die einzelnen Abteilungen schnell durchlaufen. Er lernt so die Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen sowie die unterschiedlichen Arbeitsabläufe kennen. In Banken und Versicherungen haben Trainees eine lange Tradition. Derart geschulte Fachkräfte weisen eine hohe Teamfähigkeit auf und sind auf die ihnen gestellten Aufgaben bestens vorbereitet. Auftretende Defizite in einzelnen Aufgabenbereichen können so schnell erkannt und mit fachlich kompetenter Hilfe behoben werden. Darüber hinaus dienen kontinuierliche Schulungen dazu, die fachliche Kompetenz fortwährend zu erhöhen.

Der Weg zum Finanzberater

Die Bedingungen für ein Trainee-Programm sind unterschiedlich und hängen im Wesentlichen von der Unternehmensphilosophie und den Rahmenbedingungen für die spätere Tätigkeit ab. Günstig ist auf jeden Fall ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Wirtschaftswissenschaften. Alternativ kann in einigen Bereichen auch eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit längerer Berufserfahrung ausreichend sein. Während einige Unternehmen für die gesamte Zeit der Einarbeitung bereits ein attraktives und garantiertes Gehalt zahlen, geben andere Unternehmen Unterstützung beim Start in die Selbständigkeit. Diese Unterstützung reicht von der Hilfestellung bei der Gewerbeanmeldung bis hin zur Beantragung von finanziellen Hilfen beim Arbeitsamt. Erfahrene Führungskräfte stehen dem Trainee in jedem Fall mit Rat und Tat zur Seite. Für den Beruf des Finanzberaters gibt es jedoch neben den Trainee-Programmen noch andere mögliche Qualifikationen. Im Netz finden sich weitere interessante Einstiegsmöglichkeiten für den Job als Finanzberater.

Finanzberater – ein Beruf mit Zukunft

Immer weniger Menschen sind aus Zeitmangel oder anderen Gründen in der Lage, richtige finanzielle Entscheidungen selbständig zu treffen. Die fachlich kompetente Finanzberatung wird deshalb in Zukunft eine große Rolle spielen, wenn es um finanzielle Entscheidungen im privaten oder geschäftlichen Bereich geht. Die immer komplexer werdende Materie und die neuen Möglichkeiten, die dank der Globalisierung zu Tage treten, erfordern darüber hinaus ein Höchstmaß an Know-how.

Bild: pab_map – Fotolia