Berlin – Fast jede fünfte Promotion in Deutschland (19,6 Prozent) hat in den Jahren 2013 bis 2015
die Bestnote «summa cum laude» bekommen. Das zeigt eine neue Auswertung des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, berichtet die Zeitschrift «Forschung & Lehre» (Ausgabe 5/2017).

Grundlage sind Daten des Statistischen Bundesamts. Besonders oft vergeben wird die Bestnote dem Bericht zufolge in den Fächern Romanistik, Sprach- und Kulturwissenschaften, Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften.

Fotocredits: Julian Stratenschulte
(dpa/tmn)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.