Bevor man ein Studium beginnt, muss man sich natürlich zu erst einmal darüber klarwerden, welchen Studiengang man überhaupt studieren möchte. Schon in diesem Punkt gibt es nicht wenige ehemalige Schüler, die sich relativ schwer tun. Immerhin ist es in vielen Fällen auch nicht unbedingt einfach, das passende Fach für sich selbst zu finden, da die Schule bezogen auf einige Fächer nur wenig vorbereitet.


 

Somit muss man sich selbst damit auseinandersetzen, welches Studienfach man wählen möchte, damit dieses zu einem passt. Zunächst einmal sollte man seine persönlichen Interessen auf einer Liste zusammentragen und diese nach Priorität sortieren, um einen Überblick darüber zu bekommen, welche Studiengänge man selbst als interessant bezeichnen würde.

Danach sollte man eine Liste mit den eigenen Stärken erstellen, wobei die Stärken ebenfalls nach Priorität geordnet werden sollten. Somit hat man schon einmal einen guten Überblick darüber, was man selbst für Interessen hat und welche individuellen Stärken vorliegen – wenn man diese nun in Einklang bringen kann, dann dürfte die Wahl des passenden Studienfachs nicht mehr schwer fallen.

Immerhin kann man so ein Fach finden, das interessant ist, darüber hinaus aber auch mit den eigenen Fähigkeiten übereinstimmt, was die idealen Voraussetzungen für die Wahl sein sollten. Und selbst dann, wenn das erste Studienfach nicht passend ist, kann man noch immer ein Fachwechsel vollzogen werden, der zu einem besser passenden Studiengang führt.

Foto: thinkstockphotos, 145926257, iStock, winterling

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.