Das fragt man sich in regelmäßigen Abständen immer wieder. Manchmal ist die letzte Bewerbung schon ein wenig länger her. Zudem ändern sich die Standards auch ständig.
Zwar gibt es kein Patent-Rezept für das perfekte Schreiben, aber ein paar wichtige Punkte, an denen du dich, gerade beim dramaturgischen Aufbau, orientieren kannst:

Kurz gesagt heißt die Formel AIDA und steht für:
A = attention ( Aufmerksamkeit für die Bewerbung erzeugen )
I = interest ( Interesse an der Person wecken )
D = desire ( Wunsch, den Bewerber kennen zu lernen )
A = action ( Handeln und den Bewerber einladen )

In einem kannst du allerdings schon perfekt sein: In der Rechtschreibung und Grammatik. Schließlich ist das sehr einfach zu überprüfen und jeder Fehler wird als ein Zeichen für Nachlässigkeit interpretiert… was es ja auch ist!

Bei der Bewerbungsmappe ist Detailtreue angesagt, denn sie ist deine persönliche Visitenkarte. Hier vermittelst du deinem Arbeitgeber alles über deine Person und deine Eigenschaften – der erste Eindruck zählt! Die Bewerbungsmappe besteht mindestens aus einem Anschreiben und einem Lebenslauf und kann zusätzlich auch Deckblatt, Anlagenverzeichnis, Zeugniskopien, Arbeitszeugnis, Referenzen, Zertifikate, Arbeitsproben, polizeiliches Führungszeugnis etc. enthalten.
Vor dem Abschicken solltest du noch mal folgendes genau überprüfen:

• Ist die Reihenfolge der Dokumente richtig?
• Wenn ich über mehrere Anlagen verfüge, habe ich ein Anlagenverzeichnis erarbeitet?
• Sind die Anlagen zeitlich geordnet sortiert und abgeheftet?
• Sind die Dokumente insgesamt plausibel nachvollziehbar, aussagekräftig und werfen keine Fragen auf?
• Sind alle Anlagen vorhanden, die meine Eignung und Qualifizierung belegen?
• Passen Zeugnisse oder Zertifikate zu der Stelle auf die ich mich bewerbe?
• Sind die angegeben Referenzen sicher und vertrauenswürdig?
• Habe ich an Arbeitsproben gedacht?
• Wenn ich mich um eine Führungsposition bewerbe, existieren eventuell positive Berichte aus Zeitschriften etc., die einmal über mich veröffentlicht wurden?
• Ist die Bewerbungsmappe insgesamt in einem ordentlichen Zustand, ohne Falten oder Schmutzflecken?
• Ist mein Foto professionell, freundlich und sympathisch?

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.