Viele Studierende wollen mindestens ein Semester im Ausland verbringen, um Erfahrungen zu sammeln, Sprachkenntnisse zu erweitern und um für den internationalen Arbeitsmarkt attraktiver zu wirken. Denn ein Auslandssemester oder sogar ein ganzen Auslandsstudium ist bei vielen Unternehmen heutzutage ein wichtiges Auswahlkriterium. Ein Studium im Nachbarland der Niederlande bietet hier eine gute Alternative.

Die Niederlande zählen zu den interessantesten Studienorten unter den Studienanfängern und Studierenden. Außerdem ist es ja nur ein Katzensprung, da es ein Nachbarland von Deutschland ist und so zum einen der Abschied aus der Heimat nicht so schwer fällt und man zum anderen schnell zu Hause ist, wenn das Heimweh zu groß wird.

Studieren in den Niederlanden – das Studiensystem

Wer sich für ein Studium im Nachbarland Holland entscheidet, der hat die Wahl zwischen vier verschieden Bildungseinrichtungen:

  • den Hogescholen
  • den Universitäten
  • der Open Universiteit
  • den Instituten des Internationaal Onderwijs

Eine höhere Bildung erhalten Studierende an den Universitäten. Neben den Universitäten, die eine ganze Bandbreite von Studiengängen anbieten, gibt es auch spezialisierte Hochschulen.

An den Hogescholen wird sehr praxisbezogen gelernt und gearbeitet. Diese Form der Bildungseinrichtung ist mit unseren Fachhochschulen zu vergleichen.

Wer lieber den internationalen  Flair genießen möchte, der ist an den Instituten des Internationaal Onderwijs genau richtig. Denn hier wird ausschließlich Englisch gesprochen.

Einen Fernstudiengang kann man an den Open Universiteiten beginnen. Die Abschlüsse sind mit denen der anderen Einrichtungen identisch und genauso angesehen.

Hier erhalten Sie mehr Informationen rund um das Thema „Studium in den Niederlanden“.

Studiengänge in den Niederlanden – Die Auswahl ist groß!

Die neue Studiengangsstruktur in Europa ermöglicht es den Studierenden ihr Studium europaweit fortzusetzen und ihre Bachelor- oder Masterabschlüsse werden in ganz Europa anerkannt.

Die Auswahl an Studiengängen in den Niederlanden ist genauso riesig wie zum Beispiel in Deutschland. Um den richtigen Studiengang zu finden, sollten Sie sich einen ersten Überblick über die Bachelor- und Masterstudiengänge verschaffen.

Es gibt aber auch Studiengänge, die nur in den Niederlanden angeboten werden:

  • Tiermanagement
  • Small Business & Retail Management
  • Crime Science

uvm.

Die Finanzierung des Studiums

Genau wie in vielen Ländern ist auch ein niederländisches Studium mit Kosten verbunden. Es fängt bei Lebenshaltungskosten an und hört mit Studiengebühren auf. Doch wie soll man das bezahlen?

Sie können die niederländische Variante zum deutschen BAföG oder Auslands-BAföG in Anspruch nehmen. Jedoch müssen auch hier viele Voraussetzungen erfüllt sein, um diese Unterstützung zu erhalten. Eine sehr unbürokratische Studienfinanzierung bietet der niederländische Collegegeldkrediet und der Bildungskredit. Das Geld steht einem zwar schnell zur Verfügung, jedoch muss man diese finanzielle Hilfe mit Zinsen zurückzahlen. Eine letzte und sehr gute Alternative ist ein Stipendium. Denn dieses Geld muss man nicht zurückzahlen. Jedoch muss man in einem bestimmten Gebiet besonders engagiert und begabt sein.

Erfahren Sie hier mehr rund um das „Finanzierung des Studiums“.