Wer ein Studium beginnt bzw. sich in diesem befindet, der muss bekanntlich verschiedene Entscheidungen treffen, zum Beispiel was die eigene Wohnsituation betrifft. Möchte man nicht mehr länger zu Hause wohnen, dann kann man sich eine eigene Wohnung oder WG suchen, was gerade für Erstsemester aber nicht allzu leicht ist, da diese keine Erfahrung mit diesem Thema haben.


Bild: Flickr © Gastev (CC BY 2.0)

Dennoch ist es im Prinzip nicht allzu schwer, die Suche nach einer eigenen Wohnung zu betreiben, da es diverse Möglichkeiten gibt, eine solche zu finden. Zunächst einmal kann man in der eigenen Hochschule am schwarzen Brett schauen, das sehr oft Annoncen und Wohnungssuchen beinhaltet, sodass man dort nachschauen kann, ob sich ein passendes Angebot finden lässt.

Gerade was die Suche nach einer WG betrifft ist das schwarze Brett in vielen Fällen einen Blick wert, da dort entsprechend viele Angebote zu finden sind, die für Interesse sorgen sollten. Darüber hinaus bieten einige Hochschulen auch passende Details auf ihrer Internetseite an, auf der man einsehen kann, wo Wohnungen frei und mit welchen Konditionen diese verbunden sind.

Hinzu kommen, dass Studentenwohnheime eigene Websites betreiben, die ebenfalls die passenden Informationen beinhalten. Sollte man in eine WG ziehen, dann ist es wichtig, die künftigen Mitbewohner kennenzulernen, um zu prüfen, ob es mit dem Zusammenleben passt. Bei einer eigenen Wohnung kann man dagegen sich freier bewegen und ist weniger gebunden.