Projektmanager in einem großen Unternehmen – für viele Studenten ein Traumjob! Doch was bedeutet es überhaupt, ein Projekt zu managen? Worauf kommt es an und welche Fähigkeiten benötigt ein guter Projektmanager? Wir klären es auf.

Was genau ist Projektmanagement?

Beim Projektmanagement wird ein Projekt geplant, überwacht, gesteuert und schließlich abgeschlossen. Dazu ist es wichtig zu wissen, was genau ein Projekt eigentlich ist: Ein Projekt ist eine zeitlich befristete Aufgabe mit hoher Komplexität, die aufgrund ihrer Bedeutung ein eigenes Management benötigt. Die DIN 69901 definiert Projektmanagement deshalb als Gesamtheit von Führungsaufgaben, -organisation, -techniken und -mittel für die Abwicklung eines Projekts.

Wie läuft ein Projekt ab?

Dabei läuft das Projektmanagement im Groben immer ähnlich ab: Zunächst wird das Projekt definiert und geplant. Eine Ausgangs- und Risikoanalyse helfen, die Zielsetzung zu formulieren. Nachdem der Vertrag mit allen Auftraggeber und Projektleiter unterzeichnet ist, startet das Projekt: Die Aufgaben werden an das Team verteilt, dokumentiert und kontrolliert. Regelmäßige Kommunikation mit allen Beteiligten ist essenziell, um den Verlauf des Projekts steuern und mögliche Risiken rechtzeitig einschätzen zu können – auch dafür ist der Projektmanager zuständig. Er kann notfalls nachjustieren und nötige Vorkehrungen treffen. Wenn das Ziel erreicht ist, wird das Projekt offiziell abgeschlossen und nachbereitet.

Was muss ein Projektmanager können?

Dass ein Projekt erfolgreich verläuft, ist oftmals dem Projektmanager zu verdanken. Er behält den Überblick und trägt dank seiner Führungskompetenzen dazu bei, dass alles nach Plan funktioniert. Zu den Eigenschaften und Fähigkeiten eines Projektmanagers gehören deshalb in jedem Fall

  • Organisationstalent,
  • Verantwortungsbewusstsein,
  • Teamgeist,
  • Motivationsfähigkeit,
  • Verhandlungsgeschick,
  • Konfliktfähigkeit,
  • Stressresistenz.

Wer als Projektmanager tätig sein will, sollte idealerweise über diese und ähnliche Charakteristika verfügen. Denn anders als Fachwissen oder wirtschaftliches Denken (ebenfalls erforderliche Kompetenzen) lassen sich diese sogenannten Soft Skills weniger gut erlernen – man muss sie vielmehr durch Praxis trainieren.

Wie kann ich Projektmanagement lernen?

Deshalb finden sich unterschiedliche Wege, das Projektmanagement zu erlernen. Theoretisches Wissen zum Projektmanagement allgemein, den Methoden und Techniken, kann man sich beispielsweise im Studium oder bei Seminaren aneignen. In vielen Studiengängen – vor allem solchen mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt – sind Projektmanagementmodule Pflicht. An anderen Hochschulen befasst sich das gesamte Studium mit dem Management von Projekten. Wer dazu keine Möglichkeit hat, sich dennoch für Projektmanagement-Training interessiert, kann Kurse belegen: Volkshochschulen oder private Anbieter wie Kayenta bieten Ausbildungen und Trainings für angehende Projektmanager an. Manchmal bieten auch Arbeitgeber berufliche Weiterbildungen im Projektmanagement an – schließlich ist das Projektmanagement unerlässlich für das betriebliche Geschäft.

Img: Fotolia, 1432628, Gernot Krautberger