Möchte man als junger Mensch Karriere machen und die ersten Schritte nach der Ausbildung und dem Studium gehen, dann gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, welche man in den Unternehmen für sich nutzen kann, um Fuß zu fassen.

Immer wieder kommt in den Medien wie dem Internet und den Zeitungen das Thema Praktikum auf. Hier bekommen junge Menschen die Chance, erste Erfahrungen in den entsprechenden Branchen zu sammeln und schon in den Schulen gibt es oft einwöchige Praktika, an welchen die Schüler teilnehmen müssen, um zu erfahren, wie man gezielt nach einer freien Stelle suchen kann. Bei einem Praktikum handelt es sich meist um eine unbezahlte Leistung und je nach Branche und Anlass werden Stellen mit einem Zeitraum von bis zu einem Jahr angeboten. Diese richten sich vor allem an junge Leute, die nach dem Schulabschluss einen Ausbildungsplatz machen möchten und sich so darauf vorbereiten.

Ein Einstieg in die Berufswelt

Neben dem Praktikum gibt es auch sogenannte Traineestellen, welche vor allem unter den Studenten sehr bekannt sind und von den Unternehmen dann vergeben werden, wenn der erste Abschluss, z.B. der Bachelor, vorgelegt werden kann und man so den Einstieg in die Berufswelt schaffen will. Als Trainee verdienen die Teilnehmer im Normalfall schon im ersten Monat Geld und müssen sich so auch schnell in die Arbeitsabläufe einfinden können. Einige Stellen enden auch mit einer Festanstellung und eignen sich daher gut um Karriere zu machen und vor allem das erste eigene Geld zu verdienen und wichtige Kontakte zu knüpfen.

Die Übergänge sind fließend

Klar ist, dass der Übergang von einem Praktikanten zu einem Trainee oft fließend ist und es hier immer auch auf den aktuellen Stand ankommt, welchen man als Bewerber vorweisen kann. In beiden Fällen ist es wichtig, Eigeninitiative und Interesse zu zeigen, um einen guten Eindruck hinterlassen zu können.