Neuer Studiengang im Bereich Intelligente Systeme

Im Wintersemester 2016/17 startet an der Fachhochschule Wedel der neue Bachelor
Smart Technology. Der Studiengang richtet sich an kreative Menschen, die sich für IT und Technik begeistern, teilte die Hochschule mit. Studierende lernen, intelligente Systeme zu entwerfen und umzusetzen. Sie beschäftigen sich unter anderem intensiv mit dem Internet der Dinge, also der Vernetzung von Alltagsgegenständen, zum Beispiel im Smart Home.

Studierende lernen etwa Grundlagen der Programmierung, aber auch Kreativtechniken und Unternehmertum. Projekte sollen während des Studiums eine wichtige Rolle spielen. In einem Tüftellabor sollen Studierende eigene Geräte entwickeln. Der Studiengang ist auf sieben Semester ausgelegt. Absolventen sollen etwa als Berater oder Entwickler arbeiten. Bewerbungsschluss ist der 31. August.

Neuer Bachelorstudiengang Logopädie in Regensburg

Die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg startet einen Bachelorstudiengang
Logopädie. Das neun Semester lange Studium beginnt erstmals im Wintersemester 2016/17, teilt die Hochschule mit. Studenten machen parallel eine Ausbildung an der Staatlichen Berufsschule Logopädie. Nach sechs Semestern erhalten sie den Abschluss staatlich geprüfter Logopäde.

Auf dem Stundenplan der Hochschule stehen unter anderem logopädisch-medizinisches Grundlagenwissen, Phonetik und Fachenglisch für Gesundheitsberufe. Absolventen sollen zum Beispiel als Supervisor in logopädischen Praxen und Kliniken arbeiten können. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Neuer Bachelorstudiengang Medizininformatik in Senftenberg

Die Technische Universität Cottbus-Senftenberg in Brandenburg startet einen Bachelorstudiengang
Medizininformatik. Er dauert sechs Semester und beginnt erstmals zum Wintersemester 2016/2017, teilt die Hochschule mit. Die Studenten beschäftigen sich mit Datenanalyse in der Medizin. Auf dem Lehrplan stehen Fächer wie Mathematik und Entwicklung von Softwaresystemen. Gleichzeitig setzen sie sich mit Themen wie Krankheitslehre und diagnostischen Verfahren auseinander. Absolventen sollen in Krankenhäusern, Medizintechnik-Firmen oder in der pharmazeutischen Industrie arbeiten können. Bewerbungsschluss ist der 30. September.

Fotocredits: Julian Stratenschulte