Zufriedene Mitarbeiter haben kaum einen Anlass, ihr bestehendes Arbeitsverhältnis zu kündigen. Für viele Unternehmen ist es bedeutend, besonders Angestellte in verantwortlichen und leitenden Positionen möglichst lange in der Firma zu halten. Wie Auswertungen ergaben, bieten fast zwei Drittel der in Deutschland befragten Arbeitgeber jedoch keine speziellen Anreize, um gerade diese Personen an das Unternehmen zu binden.

Den Wünschen entsprechen

Laut Umfragen sind die Wünsche der Arbeitnehmer und Unternehmer gar nicht so weit voneinander entfernt. Zufriedenheit, Ausgeglichenheit, berufliche Herausforderung ohne Extrembelastung und Beachtung der sogenannten Work-Life-Balance stehen an erster Stelle. Die Hauptgründe für den Verbleib im bestehenden Arbeitsverhältnis sind zum einen die Karrieremöglichkeiten, Weiterbildungsprogramme und die persönlichen Entwicklungschancen. Die Beschäftigten legen Wert auf Herausforderungen und interessante Aufgaben. Viele Arbeitnehmer möchten mit ihrer Arbeit einen wertvollen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten. Dabei sind ein Umfeld mit netten Kollegen, der Ausgleich zwischen Beruf und Privatleben sowie ein gut funktionierendes Team genauso wichtig wie ein fairer Vorgesetzter, der zu seinen Entscheidungen steht und für seine Mitarbeiter fördert. Mehr über Mitarbeitermotivation lesen Sie auch hier: http://www.sodexo-motivation.de/mitarbeiterbindung.html.

Nicht die Quantität zählt, sondern die Qualität

Wichtig für den Mitarbeiter sind die Anerkennung seiner guten Leistungen, die Übertragung von Eigenverantwortung, Autonomie und flexible Arbeitszeiten. Er erwartet zudem eine faire Vergütung sowie Zusatzleistungen. Es bieten sich verschiedene Möglichkeiten der Mitarbeiterbindung. Dabei sollte es allerdings um die Qualität der Maßnahmen gehen, nicht um die Quantität. Ein zu umfangreiches Angebot würde die Belegschaft nur verwirren, einzelne Elemente gehen einfach unter. Wichtige Personen, die an das Unternehmen gebunden werden sollten, sind Leistungsträger, Talentträger, Mitarbeiter mit hohen strategischen Funktionen sowie Spezialisten, die über spezielle Kompetenzen verfügen. Wirksame Mittel sind überdurchschnittliche Anstellungsbedingungen, Weiterbildungsprogramme, Belohnungen und Auszeichnungen, Förderprogramme, Zusatzleistungen, Sicherheit des Arbeitsplatzes, herausfordernde Aufgaben, Zukunftsperspektiven, flexible Arbeitszeitmodelle, Freiräume, Verantwortungsspielraum sowie Mitgestaltungs- und Mitentscheidungsmöglichkeiten.

Mitarbeiter, die sich wohlfühlen, machen Unternehmen noch erfolgreicher

Mitarbeiterbindung ist immer wieder ein Thema. Angestellte, die sich wohlfühlen und mit dem Unternehmen identifizieren, arbeiten engagierter und sind bereit, Veränderungsprozesse hinzunehmen. Viele Firmen bieten ihrem langjährigen Personal keine besonderen Reize, die sie zusätzlich motivieren. Dabei liegen die Interessen beider Seiten gar nicht so weit auseinander. Personalabteilung und Firmenmanagement sollten erst einmal in die Organisation blicken und durch Gespräche und Umfragen die Wünsche ihrer Mitarbeiter herausfinden.


IMG: Robert Kneschke – Fotolia