Bad Honnef – 6 bis 15 Stunden, mehr nur selten: So viel Zeit investieren Fernstudenten jede Woche in ihre Weiterbildung. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der privaten Fachhochschule IUBH unter rund 5000 ehemaligen oder aktuellen Fernstudenten sowie Interessenten für ein Fernstudium.

Nur ein Drittel von ihnen (35 Prozent) kann oder will mehr als 16 Stunden pro Woche in die Weiterbildung stecken. Fast ebenso viele (34 Prozent) haben nicht mehr als 10 Stunden pro Woche Zeit, ein weiteres knappes Drittel (32 Prozent) schafft 11 bis 15 Stunden.

Zeit zum Lernen haben Fernstudenten vor allem an den Wochenenden: Vier von fünf Umfrage-Teilnehmern (82 Prozent) wollen diese Zeit zum Lernen nutzen, 60 Prozent büffeln abends ab etwa 20.00 Uhr. Knapp jeder Dritte (30 Prozent) kann auch den frühen Morgen dafür nutzen. Die Mittagspause bei der Arbeit ist dagegen nur für 14 Prozent der Umfrage-Teilnehmer Lernzeit.

Fotocredits: Daniel Naupold
(dpa/tmn)

(dpa)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.