Der Smartpen ist ein Kugelschreiber, der Mitschriften speichert und mit Audiodaten verknüpft. Diese Daten können dann komplett auf den Computer übertragen werden.

Wir alle kennen das Problem: Wir haben uns Notizen gemacht und dann können die Stichpunkte nicht mehr mit dem Gesagtem verknüpft werden. Hier soll der Smartpen Abhilfe verschaffen. Vor allem für den Unialltag, Vorlesungen, Seminare und im Beruf ist der intelligenter Kugelschreiber eine Erleichterung.

Der Smartpen – Die Funktionen

Mit dem Smartpen wird ein Notizblock, ein USB Kabel, Kopfhörer, eine Ladestation und eine Bedienungsanleitung mitgeliefert. Die Handhabung ist einfach und wird über dem speziellen Notizblock gesteuert. Denn am unteren Rand des Schreibblocks befinden sich die Steuerungselemente mit denen man Audiodaten und Schrift aufnehmen kann.

Am Smartpen selbst befindet sich ein Knopf zum Ein- und Ausschalten, ein Mikrofon, ein Display, der Speicher (1-8 Gbyte) und ein Lautsprecher. Außerdem können zusätzlich Kopfhörer angeschlossen werden, um sich zum einen die Aufnahmen anzuhören und zum anderen ist in den Kopfhörern ein weiteres Mikrofon integriert. Vor allem bei Sprachaufnahmen in großen Räumen oder in lauter Umgebung empfiehlt sich die Benutzung der Kopfhörer.

Man kann mit diesem intelligenten Stift Audiodaten aufnehmen, Geschriebenes abspeichern oder Wort und Schrift miteinander verknüpfen. Möchte man die Daten auf dem Computer abspeichern, dann benötigt man eine bestimmte Software, die es für Windows und auch für Mac gibt.

Natürlich besitzt der Smartpen auch einige Zusatzfunktionen. So kann man den Stift zum Klavier oder Gitarre umfunktionieren, Wörter übersetzen oder als Taschenrechner benutzen.

[youtube RfHHKE-G7j4]

Die neue Generation des Smartpens

Der neue Smartpen Echo mit einem Speicher von 4 bis 8 Gbyte erscheint im Herbst 2010 bundesweit. Mit einer Audioaufnahmedauer von 400 bis 800 Stunden und einem Speichervolumen von über 100 Seiten Notizen macht der Smartpen Echo seinem Vorgänger Smartpen Pulse Konkurrenz.

Der Smartpen Echo überzeugt zum einem mit seinem neuen Design und den neuen Funktionen. So kann man seinen Smartpen mit einem Passwort  schützen oder dem intelligenten Kugelschreiber einen individuellen Namen geben, der im Display angezeigt wird. Außerdem können Daten mit dem iPhone wiedergegeben werden oder die  Informationen werden als PDF gespeichert und können bei Bedarf mit dem Audiomaterial verknüpft werden.

Weiterhin kann man im Appstore vom Hersteller Livescribe 60 weitere Anwendungen für seinen Smartpen herunterladen, zum Beispiel Rechtschreibprüfung oder ein Wörterbuch.

Eine Antwort

  1. Stefan Kempers

    Den Smartpen Echo gibt es jetzt auch als ProPack mit MyScript, 3D Kopfhörer/Ausnahmeset und Schreibmappe