Jobs sind bei Studenten beliebt: Entweder während des Studiums, in den Semesterferien zur Studienfinanzierung oder natürlich nach der Uni als Einstieg ins Berufsleben. Die Arbeitsagentur bietet drei Internet-Portale, die die Suche nach einer geeigneten Stelle erleichtern.

Die Stellensuche ist in der Jobbörse am einfachsten. Man gelangt auf eine erweiterte Suchmaske, auf der man mit Hilfe von verschiedenen Eingaben die Ergebnisse filtern kann. So kann man Art der Stelle (zum Beispiel Minijob, Studentenjob, Traineestelle), Ort oder Eintrittsdatum frei eingeben.

Ausbildungsplätze, Weiterbildungsangebote oder auch weiterführende Studienmöglichkeiten können im KURSNET der Arbeitsagentur aufgerufen werden. Ähnlich der Stellenbörse erscheint eine Suchmaske und Ergebnisfilter.

Beide Portale bieten auch für Arbeitgeber eine einfache Möglichkeit, Stellenanzeigen zu schalten und gezielt nach Bewerbern zu suchen.

Die Portale werden regelmäßig aktualisiert und bietet so einen guten Überblick über das Angebot. Ein großes Plus ist, dass potenzielle Arbeitgeber direkt, ohne Umweg über die Agentur, kontaktiert werden können. Eine Registrierung ist dafür nicht notwendig, bietet aber erweiterte Nutzungsoptionen, wie zum Beispiel die Erstellung und Speicherung eines eigenen Profils sowie das Anlegen einer Datenbank über den Status der Bewerbungen.

Ein weiteres Angebot der Arbeitsagentur ist das BERUFENET. Hier finden sich zu sämtlichen Berufsbezeichnungen ausführliche Informationen zu Tätigkeit, Anforderungen und Berufszugang. Diese Informationen können vor allem bei der Studien- oder Ausbildungswahl weiterhelfen.

Ein kleines Manko: Die Stellenportale sind zum Teil sehr unübersichtlich. Vor allem das KURSNET bietet eine Vielzahl an Filteroptionen, was schnell zu Verwirrung führen kann. Insbesondere unerfahrene Nutzer solcher online Portale könnten davon abgeschreckt werden.

Eine Antwort