Der Erfolg eines Unternehmens basiert stets auf der effizienten Teamarbeit von Führungskräften und den übrigen Beschäftigten. Damit die Zusammenarbeit gelingt und beste Ergebnisse zeigt, sollte sie sich an bestimmten Grundsätzen orientieren. Durch empirische Forschung ist belegt, dass es dabei insbesondere auf die folgenden Prinzipien ankommt.

Organisatorische Voraussetzungen

Ein schlagkräftiges Team zeichnet sich durch eine gemeinsame Vision aus, die jedes Mitglied antreibt und motiviert. In regelmäßigen Meetings besprechen die Mitarbeiter, inwieweit sie die daraus abgeleiteten Ziele bereits realisieren konnten und welche weiteren Maßnahmen zu ergreifen sind. Die hierarchische Organisation dominiert nicht die tägliche Arbeit, sondern bildet lediglich den Hintergrund. Jedes Teammitglied übernimmt Verantwortung für die Erreichung der Unternehmensziele. Eine klare Rollenverteilung legt fest, welche Aufgaben der einzelne zu erledigen hat. Diese Regelung ist jedoch flexibel und kann bei Bedarf jederzeit an geänderte Gegebenheiten angepasst werden. Innerhalb seines Arbeitsbereichs besitzt jeder Mitarbeiter einen Bereich, für den er die volle Verantwortung übernimmt. Viele Untersuchungen zeigen, dass Kompetenzen einen entscheidenden Faktor für die Arbeitszufriedenheit darstellen.

Kommunikation und Arbeitsatmosphäre

Statt mit Druck und der mehr oder weniger offenen Androhung von negativen Sanktionen, arbeiten Führungskräfte, die ein erfolgreiches Team leiten, mit überzeugender Kommunikation. Sie sorgen dafür, dass ein Arbeitsklima herrscht, in dem sich jeder Mitarbeiter voll und ganz respektiert fühlt und die Wertschätzung erfährt, die er verdient hat. Dazu gehört auch, dass mit Konflikten positiv umgegangen wird, um eine konstruktive Lösung zu finden. Feedback nach der Erreichung von Teilzielen sollte ebenfalls eine Selbstverständlichkeit darstellen. Sobald wichtige Meilensteine bewältigt wurden, feiert das Team diesen Erfolg gemeinsam. Zur Verantwortung eines Vorgesetzten zählt auch, ungünstige Entwicklung und Fehlleistungen sachlich, fair und freundlich anzusprechen. Nur so ist es möglich, dazu zu lernen und die Arbeitsergebnisse nachhaltig zu verbessern.

Umdenken erforderlich

Leider sieht die Realität in vielen deutschen Betrieben heute ganz anders aus. Vorgesetzte agieren ungeschickt, so dass es ihnen nicht gelingt, das volle Leistungspotenzial der Teammitglieder zu aktivieren. Eine umfassende kaufmännische Weiterbildung, die neben Fachwissen auch wertvolle Soft und Social Skills vermittelt, kann hier wirksam Abhilfe schaffen – mehr dazu hier. Eine in dieser Hinsicht qualifizierte Fortbildung unterstützt Führungskräfte dabei, Mitarbeiter zu motivieren und engagierte Teams aufzubauen.

Foto: Fotolia, 30758545, sellingpix